previous arrow
next arrow
Slider

Penduka Development Trust
In Namibia ist ein Sozialunternehmen, das Entwicklungsmöglichkeiten und Training für benachteiligte Frauen vor Ort bietet. Durch eine Ausbildung können die Frauen selbst Kleinunternehmerinnen oder Teil des Penduka Teams werden und dadurch Einkommen erwerben. Penduka bietet Arbeitsplätze in der Herstellung von einzigartigen, handgefertigten Produkten, aber auch im gastwirtschaftlichen Bereich, zum Beispiel im Restaurant, bei der Betreuung der Übernachtungsmöglichkeiten für Touristen und einheimische Gäste, oder bei der Ausrichtung von Konferenzen. Penduka befindet sich in Katutura, dem ehemaligen schwarzen Township von Windhoek, der Hauptstadt Namibias. Penduka bringt Hoffnung und hilft Frauen, Selbstvertrauen und Stärke (wieder) zu erlangen.


 

Penduka
- bietet Arbeit für 515 Frauen, von denen 35 fest angestellt sind und 480 als sogenannte Mitglieder arbeiten
- unterstützt ehemalige Tuberkulose PatientInnen durch die Vermittlung neuer Fähigkeiten und Einkommen schaffende Maßnahmen, nachdem das ehemalige Penduka TB Programm an eine andere NGO vor Ort übergeben wurde
- wurde 1992 gegründet und ist nicht von Zuschüssen oder Spendern abhängig
- organisiert Austauschprogramme zwischen den Niederlanden und anderen europäischen Städten
- gibt zinslose Darlehen aus und hilft Frauen mit diesen Darlehen zum Zwecke eines Studiums, einer Fahrerlaubnis, oder um ein kleines Haus zu kaufen
- bildet Frauen im Kunsthandwerk, Design, Gastgewerbe und Management aus und informiert sie zu Gesundheitsrisiken wie TB und HIV AIDS. Dadurch erhalten sie Gelegenheit, sich selbst in einer breiten Auswahl an Themen weiterzubilden und zu entwickeln
- bietet finanzielle Unterstützung für Mütter, um die Schulgebühren ihrer Kinder bezahlen zu können, wenn sie sie selbst nicht aufbringen können
- geht es um Repekt, Selbstvertrauen und die eigene Stärke


 

Aktivitäten
Penduka führt in folgenden Bereichen Ausbildung und Einkommen schaffende Maßnahmen durch: Geschichten-Stickerei, afrikanische Batik, das Anfertigen von Recycling-Glasperlen, Töpfern, Austauschreisen, Schulungen zur nachhaltigen Nutzung natürlicher Ressourcen und dem Heranführen an Themen wie Recycling und Leben in Einklang mit der Natur, Subsistenzlandwirtschaft, Wasserrecycling, Solarkocher.